Großmeister Song, Chan-Ho 9. Dan
Sportdirektor des Deutschen Taekwon-Do Bundes (DTB)

Vor vielen Jahren war Taekwondo ein junger Sport mit starken Wurzeln, fest verhaftet in der Geschichte und den Grenzen seines Heimatlandes Korea. Zu jener Zeit, als Taekwon-Do nur innerhalb seines Landes praktiziert wurde, trainierte der junge Song, Chan-Ho in der berühmtesten Eliteschule Koreas, der Chung Do Kwan Schule. Sein Talent und seine mentale Stärke ließen ihn schon früh das Do des Taekwon-Do erkennen und leben. Mit eiserner Disziplin und hartem Training gewann er 1964 die Landesmeisterschaften.

Nun – als einer der besten Taekwon-Do Sportler – stellte er sich in den Dienst der Regierung und unterrichtete die Polizeitsonderkommandos von Korea in der Kunst der Selbstverteidigung. Bald schon schallte sein Ruf über die Landesgrenzen hinaus und Song, Chan-Ho reiste nach Vietnam, um hier die Elitetruppe der US-Ledernacken erfolgreich zu trainieren.

1970 zog er nach Deutschland, genauer Nordrhein-Westfalen als Taekwondo Demonstrationsteam, im Auftrag der internationalen Taekwon-Do Federation, um Taekwon-Do Europa bekannt zu machen. Er stellte es sich zur Lebensaufgabe, seinen Sport weit über Nordrheinwestfalen hinaus bekannt und beliebt zu machen, was ihm auch gelang: Bis heute konnte Großmeister Song, Chan-Ho mehr als 1000 Danträger ausbilden. Seine Meisterschüler vermitteln ihr Wissen und Können weltweit, so dass Song Chan-Ho inzwischen ein international bekannter Großmeister ist.

Großmeister Song, Chan-Ho 9. Dan

Der Erfolg seiner Berufung war und ist unmittelbar verbunden mit dem ehrenhaften Charakter von Großmeister Song, Chan-Ho: Sein Blick ist immer nach vorne gerichtet und er stellt höchste Ansprüche an die Qualität der Ausbildung. Sein klarer Sinn für Gerechtigkeit und sein moralischer Umgang mit Disziplin und Respekt, prägten und prägen nachhaltig den Geist seiner Schülern. Seine nicht enden wollende Energie erleuchtet die kontinuierliche Entwicklung des eigenen Do (Geist) und transportiert jene zeitlosen Werte des Taekwon-Do in das alltägliche Leben seiner Schüler und Schülerinnen.

Er hat in Südkorea alle Danprüfungen bis letztendlich zum 9. Dan, dem weltranghöchsten Grad im Taekwon-Do, mit Bravour absolviert. Die 9. Dan-Prüfung ist eine langwierige Strecke und wird auf höchstem Niveau kontrolliert.

Großmeister Song, Chan-Ho hat es erreicht, sportliche Leidenschaft mit tugendhafter Persönlichkeit zu vereinen.

Sie sollten uns mal besuchen!

Jetzt Termin vereinbaren

Datenschutzbestimmungen

Was ist Taekwondo?

Taekwondo ist koreanischer Nationalsport, welcher sich in vielen Länder der Erde ebenfalls verbreitet hat. Die Gründe für die steigende Anfrage auch im Ausland liegen in der hervorragenden mentalen physischen Ausbildung zur Ausgeglichenheit und Ausdauer. Taekwondo formt den Charakter zu einem starken Geist voller Spannkraft, aus dem Führungsenergie und -kräfte für alle Lebenssituationen erwachsen ...

mehr erfahren

Unterrichtsprogramm

Unsere Schule bestrebt die Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangebote durch die Angebote für Bewegung einschließlich kompensatorischer Bewegungsförderung so zu ergänzen, dass möglichst jeder Auszubildende seine sportlichen, technischen und physischen Fähigkeiten entdecken, erfassen und entfalten kann. Bei uns werden Kinder ab 5 Jahre und unabhängig des Geschlechts aufgenommen. Geeignet ist unser ...

mehr erfahren

Großmeister Song

Großmeister Song

Vor vielen Jahren war Taekwondo ein junger Sport mit starken Wurzeln, fest verhaftet in der Geschichte und den Grenzen seines Heimatlandes Korea. Zu jener Zeit, als Taekwon-Do nur innerhalb seines Landes praktiziert wurde, trainierte der junge Song, Chan-Ho in der berühmtesten Eliteschule Koreas, der Chung Do Kwan Schule.

Sein Talent und seine mentale Stärke ließen ihn schon früh das Do ...

mehr erfahren